Rudolf Deil ist 1946 in Sonhofen im Allgäu geboren, lebt und arbeitet als Architekt, Gestalter und Zeichner in Zürich. Zwischen 1997 und 2013 hatte er eine Professur an der Hochschule Rhein Main in Wiesbaden für das Lehrgebiet Grundlagen der Gestaltung und Freies Zeichnen inne. Neben seinen allgemeinen vielfältigen wissenschaftlichen und beruflichen Aktivitäten zeichnet der ehemalige "Stadtzeichner der Stadt Idstein" architektonische Erhaltungs- und Weiterentwicklungsstudien, oder skizziert spontan stadt - bzw. ortsbildprägende Baustrukturen. Viele seiner Architekturskizzen sind in Form von Beiträgen für die Fach- und Werbeliteratur und für die verschiedenen Ausstellungsdokumentationen der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

1997 bis 2014 Professur mit dem Lehrgebiet Grundlagen der Gestaltung, Architekturzeichnen und Freies Zeichnen.

1995 bis 1997 Beratungs- und Prüfungstätigkeit, Hochschule für Technik Zürich Dept. Architektur.

1981 bis 1997 Lehrbeauftragter und ab 1987 Honorarprofessor an der Fachhochschule Wiesbaden.

1989 Ehrenamt als I. Stadtzeichner der Stadt Idstein im Taunus.

1988 bis 1998 Gründung eines eigenen Ateliers für Architektur und Gestaltung in Sonthofen im Allgäu, Denkmalpflege und Ortsbildgestaltung im Allgäu.

1982 bis 1984 Tätigkeit als Architekt in der Kantonalen Denkmalpflege Aargau / Schweiz.

1979 bis 1981 Nachdiplomstudium an der ETH Zürich mit Schweizer Förderstipendium auf dem Gebiet der Denkmalpflege und Ortsbildgestaltung Prof. A. Knoepfli und Prof. G. Mörsch.

1979 BDA-Preis Junge Architekten Baden -Württemberg.

1979 Förderpreis Universität Stuttgart.

1978 bis 1979 Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Zeichnen und Modellieren, Prof. W. Knoll, Universität Stuttgart. Freie Mitarbeit am Modellprojekt Dorfentwicklung Friesenheim Baden-Württemberg mit Reg. Baumeister Albert Bolay, Stuttgart.

1974 bis 1978 Architekturstudium Universität Stuttgart.

1971 bis 1974 Fachhochschule Wiesbaden.

1969 bis 1971 Studium Hochbau am Technikum Nürnberg.

1963 bis 1968 Berufslehren als Maurer und Bauzeichner im Oberallgäu.

1946 geboren in Sonthofen im Allgäu.

PUBLIKATIONEN

- Ausstellungsdokumentation "Architekturzeichnungen des 20. Jahrhunderts", Regierung von Schwaben, Augsburg 1995
- Villa Gradner, Werk von Theodor Fischer, Werk- und Erhaltungsdokumentation, Universität Stuttgart und Landkreis Oberallgäu, 1995
- Werkdokumentation / Publikationsbeitrag Institut für Denkmalpflege ETH Zürich 1991, Burgkirche Valeria Sion VS Schweiz "Valeria Orgel" u.a. mit Knoepfli, Hering-Mitgau, Verlag Schweiz, Hochschulen vdf Zürich
- Werkdokumentation "Grundlagen der Gestaltung an der Fachhochschule Wiesbaden" Deutscher Werkbund Bayern München 1987
- zahlreiche Ausstellungs- und Werkdokumentationsbeiträge für Basel-Stadt, Aargau, "Ortsbildpflege, Erhaltung und Weiterentwicklung" 1979/1984

AUSSTELLUNGEN

- zahlreiche Einzelausstellungen von 1989 bis 1999 im Rheingau-Taunus und im Oberallgäu (Bad Hindelang, Sonthofen und Kempten ), sowie in der Universität Stuttgart
- ab 2013 Ausstellungen in Idstein-Wiesbaden und in Venedig (
mehr erfahren)

MITGLIEDSCHAFTEN

Mitglied des Deutschen Werkbundes DWB Bayern seit 1976
Mitglied des Schweizerischen Werkbundes SWB Zürich seit 1979